Sangha

Sangha (sanskrit, „Menge“, „Schar“) bezeichnet die Gemeinschaft Meditierender. Das Üben zusammen mit vertrauten Menschen und im Wissen um gemeinschaftliche Verbundenheit unterstützt und vertieft die Erfahrung und erleichtert das Aufrechterhalten der Praxis im Alltag.

 

Spiritualität

Spiritualität (lat. spiritus „Geist, Hauch“) bedeutet im weitesten Sinne „Geistigkeit“. Damit ist eine Grundhaltung angesprochen, die ein Gegengewicht zum vordergründig Materiellen bildet. Sie beruht auf der grundmenschlichen Erfahrung von etwas Heiligem, Nicht-Dinglichem, Transzendentem (Gott, Urgrund, Wesensnatur etc.) und sucht diese Erfahrung zu kultivieren. Ihr Ziel ist, das alltägliche Leben von dieser Erfahrung durchdringen und formen zu lassen, wach, achtsam und bewusst.

 

Stress Balance

Stress kennt wie alle Anstrengung positive und negative Formen zwischen Leistung und Belastung. Zu viel Belastung und der falsche Umgang damit schädigen jedoch Körper und Psyche. In der „Stressbalance“ geht es darum, das Gleichgewicht zwischen Anspannung und Entspannung, zwischen Aktivität und Ruhe, herzustellen und die innere Mitte wieder zu finden.