I Ging

Das I Ging (chinesisch; wörtlich „Buch der Wandlungen“), der älteste der klassischen chinesischen Texte, ist eine Sammlung von Strichzeichnungen und zugeordneten Sprüchen, die ursprünglich aus der Orakelpraxis stammen. Im Laufe der Jahrhunderte schlossen sich andere Deutungsmöglichkeiten an, die das I Ging unter philosophischen, kosmologischen oder mystischen Gesichtspunkten interpretieren.

 

Integrale Spiritualität

Wie alles Leben unterliegt auch Spiritualität der Evolution. Das menschliche Bewusstsein hat dabei im Laufe der Jahrzehntausende mehrere Stadien (archaisch, magisch, mythisch rational) entwickelt. Der Integralen Spiritualität zufolge wird das kommende Entwicklungsstadium ein transpersonales sein, das über die Person hinausgeht, und eine integrale, d. h. sich des letzten Zusammenhanges von Kosmos und Individuum bewusste Spiritualität wird zu diesem transpersonalen Bewusstsein gehören. Der Begriff wurde vom amerikanischen Philosoph und Psychologe Ken Wilber geprägt.