weiterbildung meditationspraktiker®


Seitdem die Neurowissenschaft die positive Wirkung von Meditation auf Körper, Geist und Psyche erforscht hat, interessieren sich immer mehr Menschen dafür und wollen Meditation lernen. Der Basislehrgang richtet sich an Menschen, die Meditation kennenlernen möchten oder an Menschen die mit Menschen arbeiten und Meditation in ihre Arbeit integrieren möchten (Psychologen, Gestalttherapeuten, Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Sozialpädagogen u.a.). Gleichzeitig bietet die Ausbildung eine Gelegen-heit zur intensiven Selbsterfahrung.

 

Durch die Praxis lernen wir, uns selbst urteilsfrei wahrzunehmen, uns anzunehmen so wie wir gerade im Moment sind. Wir entwickeln Selbst-Mitgefühl, befreien uns aus emotionalen Verstrickungen, erkennen Fehlhaltungen, bauen Spannungen ab und Ressourcen auf - entdecken unsere Potentiale. Dabei konzentrieren wir uns auf zwei Schulungswege, deren Wurzeln, tief in der Jahr-tausendealten östlichen Weisheitslehre zu finden sind: Qi Gong, der Selbst-Heilungs-Weg der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und Aktive Meditation von Osho. Der Philosoph und Mystiker aus Indien entwickelte Meditationsformen, die über Bewegung in die Stille führen. Der "eigentlichen" Meditationsphase geht in jeder Übungsstunde ein Weg der Vorbereitung (Leerwerden, Reinigung) voraus. Im Zentrum steht das Beobachten von Gedanken, Gefühlen, Körperempfindungen und den Atem.


Modul 1: 16.01. bis 19.01.2019

Modul 2: 13.03. bis 16.03.2019

Modul 3: 08.05. bis 11.05.2019

Modul 4: 10.07. bis 13.07.2019

Modul 5: 11.09. bis 14.09.2019

Präsenzunterricht & Selbststudium

 

Anerkennung durch die DGAM / Zertifikat 

Für eine ausführliche Beschreibung hier klicken:



Vipassana bedeutet: rechte Einsicht oder reines Beobachten. Sie gehört zu den ältesten Meditationsmethoden, die es gibt, und wurde direkt von Buddha gelehrt.